SB Seelze

Spielbericht zum Spiel in Seelze

 

Sonntag 14:30 Uhr. Was kann man zu dieser Uhrzeit machen? Man hätte mal wieder zu Mutti zum Mittagessen fahren oder vielleicht das nicht so erfolgreiche Spiel von Hannover 96 ansehen können oder man macht einfach das was uns am meisten gefällt. Den Nachmittag bei sommerlichen 28°C in der Sporthalle verbringen und unserem Lieblingssport nachgehen. So waren es also 13 Hainholzer die es nach Seelze zog, wo sie gegen den RSV im Idealfall 2 Punkte entführen wollten.

Das Spiel begann auf einem sehr ausgeglichenen Niveau, sodass sich keine Mannschaft in den ersten Minuten einen Vorsprung erspielen konnte. Beim Spielstand von 6:6 gelang den Seelzern dann ein kleiner Lauf, begünstigt durch ein fahriges Abwehrverhalten und einer schlechten Abschlussquote unsererseits. Der RSV zog auf 10:6 davon. Folge dessen wurde im Time-Out nochmals ein wenig besprochen welche Fehler einzustellen sind. Gesagt getan - wir kamen wieder heran und es entwickelte sich wieder ein hartes Kopf an Kopf Rennen um den Sieg. Unterm Strich stand zur Halbzeit eine knappe 16:14 Führung für den RSV.

In der zweiten Hälfte kamen wir ein wenig wacher aus der Kabine. Trotz Unterzahl konnten wir erst ausgleichen und dann mit 16:17 in Führung gehen. Doch auch in den zweiten 30 Minuten ließen wir durch eine teilweise unkonzentrierte Abwehr viel zu leichte Tore zu. Im Angriff wurde zu überhastet und abgeschlossen, zu häufig der besser postierte Nebenmann nicht gesehen und technische Fehler führten zu unnötigen Ballverlusten. Am Ende stand ein Spielstand von 32:28 auf der Anzeigetafel, sodass die erhofften Punkte doch in Seelze blieben.

 

Es spielten: Marc und Christian im Tor, Tim (8), Jan S. (8), Andre (4), Reiko (3), Dennis (2), Aljoscha (2), Basti (1), Jan M., Tobias

 

 

Nächstes Wochenende haben wir durch den Rückzug vom TUS Empelde II Spielfrei, am Samstag den 24.09. geht es dann um 18:00 Uhr gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken III.