SB Herrenhausen

Spielbericht gegen Herrenhausen IV

 

Das erste Spiel hatte es vom Papier her gleich in sich: Viele bekannte Gesichter auf der Seite der teils ehemaligen Mitspielern aus St. Öcken. Dazu wurden die Jungs in der Vorsaison Erster in der Liga und durften nicht aufsteigen – in der Regionsoberliga darf pro Verein nur ein Team spielen.

Zum Spiel: Beide Seiten mussten mit dezimiertem Kader antreten. Herrenhausen/Stöcken musste auf wichtige Stützen im Rückraum verzichten. Bei uns fehlten Christoph und Tobi krankheitsbedingt. Dennis hat sich beim Pokal eine Rippenprellung zugezogen und fällt vorübergehend aus. Die beiden Langzeitverletzen Yannick und Stefan waren auch zum Zuschauen gezwungen. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Jan feierte nach einem dreiviertel Jahr ein erfolgreiches Comeback auf der Platte.

Nach ausgeglichenem Beginn konnten wir auf 6:3 einen ersten Vorsprung herausspielen. Der Gegner hatte allerdings eine gute Antwort parat und zog mit einem 7:0 Lauf an uns vorbei. Im weiteren Verlauf kamen wir wieder heran und konnten in den letzten Minuten vor dem Wechsel noch mit einem Tor in Führung gehen. Mit 14:13 ging es in die Kabine.

In der zweiten Hälfte zeigten beide Teams zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Die Torhüter auf beiden Seiten hatten einen guten Tag und machten es den Schützen schwer – die Folge waren viele Fehlwürfe bei beiden Teams. Zum Schluss zahlten sich unsere besser werdende Deckungsarbeit sowie die fehlenden Wechselmöglichkeiten beim Gegner aus und wir konnten davonziehen. In dieser Phase zeigte Tim seine Qualitäten und war von den Gegenspielern nicht unter Kontrolle zu bekommen.

Am Ende steht der erste Sieg im ersten Spiel zu Buche. Nächste Woche geht es auswärts gegen den RSV Seelze – einen für uns bisher unbekannten Gegner.

 

Es spielten: Marc und Christian im Tor, Hubertus (3), René (2), Reiko, Tim (5), André (5), Jan M., Dennis (3), Aljoscha (2), Jan S. (7).