SB H-St.

 

„Ausgeglichenes“ Auswärtsspiel in Herrenhausen-Stöcken

 

Es ist Samstag, der 24.09.2016!

Für Mitte September erstaunlich warmes Wetter.

Um kurz vor 18 Uhr war es wieder so weit: die Tribüne war gefüllt mit erwartungsvollen Fans, die sich extra die Zeit frei geschaufelt hatten, um bei dem heutigen Spiel dabei sein zu können.

Punkt 18 Uhr: Anpfiff!

Emotional von der ersten Sekunde begann das Spiel.

Es wurde versucht schnell und kontrolliert nach vorne zu spielen und in der Deckung beherzt, aber fair zuzupacken. Trotz dessen wurden einige Chancen nicht ergriffen und es ging nach einem unbefriedigenden Halbzeitstand von 12:12 in die Kabine.

Hier wurde Klartext gesprochen: Macht die Dinger rein!

Ziel für die zweite Halbzeit stand fest: wir wollten kämpfen was das Zeug hält und durch schlaues Spiel überzeugen. Das gelang uns auch ganz gut, da wir mit 15:13 in Führung gingen. Wegen vieler Fehlwürfe gelang es dem Gegner auf 19:19 auszugleichen. Von da an war das Spiel wieder ganz offen und es begann die spannende und hitzige Schlussphase des Spiels.

Einige fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter heizte die erregte Stimmung der Spieler und auch der Fans weiter an und ließen das Spiel zu einer emotionalen Herausforderung werden.

Schlussendlich verließ Hainholz die Halle mit einem Gleichstand von 25:25.

 

 

Es spielten: Marc und Christian im Tor, Tim (6), André (6), Rene (4), Jan (4), Christoph (3), Dennis (2), Aljoscha, Reiko und Stefan.